Barrierefreiheit

Anreise zum Harnack-Haus

  • Bei Anreise mit dem eigenen PKW stehen vor und hinter dem Haus Parkplätze zur Verfügung. Fünf Parkplätze sind barrierefrei. Gerne nimmt die Tagungsstätte bei spezieller Begründung auch eine Reservierung vor.
  • Auch Busse können direkt vor dem Haus parken.
  • Bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel steht in unmittelbarer Nähe eine U-Bahn-Station zur Verfügung. Die Haltestelle Freie Universität/Thielplatz hat einen barrierefreien Ausgang in der Mitte des Bahnsteigs mit Aufzug.

Eingangstür zum Harnack-Haus

Diese ist derzeit mit einer Klingel zu öffnen, auf die die Rezeption sofort reagiert. Im Rahmen einer Baumaßnahme wird die Eingangstür – geplant noch für 2020 – barrierefrei mit automatischer Tür umgebaut.

 

Folgende Tagungsräume sind mit barrierefreien Fahrstühlen erreichbar:

 

Folgende Tagungsräume sind mit einem Treppenlift erreichbar:

 

Folgende Tagungsräume sind nicht barrierefrei erreichbar:

 

Bei der Belegung der Tagungsräume können besondere Wünsche im Rahmen des Reservierungsverfahrens von einzelnen Räumen von den Veranstaltern mit der Tagungsstätte abgestimmt werden.

 

Größe der Räume

Für größere Versammlungen mit schwerbehinderten Personen eignen sich insbesondere der Hahn-Hörsaal der Meitner-Saal und der Goethe-Saal. Die Räume sind barrierefrei erreichbar.

 

Goethe- und Meitner-Saal können wahlweise mit und ohne Tisch bestuhlt werden. Im Hahn-Hörsaal ist eine feste Bestuhlung, bestehend aus Klappsitz und Schreibpult eingebaut. Alle Räume sind in ihren Bestuhlungsvarianten brandschutztechnisch abgenommen.

 

Fahrstühle

Mit der Neueröffnung des Harnack-Hause im Jahr 2014 konnten auch zwei neue Fahrstühle eingeweiht werden, der Fahrstuhl gegenüber der Rezeption und der Fahrstuhl am Hahn-Hörsaal. Diese Säle sind nun auf direktem Weg mit einem Rollstuhl  erreichbar, alternativ zur Nutzung des Fahrstuhls am Empfang und der Nutzung des Fahrstuhls hinter dem Warburg-Saal.

 

Der Fahrstuhl hinter dem Warburg-Saal ist ebenfalls als Personenaufzug barrierefrei konzipiert. Er wird dann bevorzugt genutzt, wenn die Gäste auf kürzestem Weg barrierefrei von den großen Sälen zum Restaurant kommen wollen.  

 

Auch der Fahrstuhl im Nebengebäude ist rund um die Uhr nutzbar.

 

Gästezimmer im Harnack-Haus und im Nebengebäude

Jeweils ein Zimmer im Harnack-Haus und im Nebengebäude sind barrierefrei inklusive der den Normen entsprechenden Wendekreise ausgebaut. Bei Kenntnis bzw. Information durch den Veranstalter werden Personen mit Einschränkung natürlich bevorzugt im Harnack-Haus selbst untergebracht. Bei notwendiger Unterbringung in nahen Partnerhotels können behindertengerechte Shuttledienste organisiert werden.

 

Toiletten

Barrierefreie Toiletten gibt es im Harnack-Haus an zwei zentralen Stellen, in der Nähe der Einstein-Lounge und neben der Garderobe des Hahn-Hörsaals.

 

Im Nebengebäude findet man die barrierefreie Toilette gegenüber dem Spielzimmer im Eingangsfoyer.

 

Zur Redakteursansicht