Menschen

Gabriel Bertrand

1867 Paris – 1962 Paris (Frankreich)
Biochemiker
Land: Frankreich

Gabriel Bertrand Bild vergrößern
Gabriel Bertrand

Bertrand ist Direktor am Institut Pasteur in Paris. Er leitet das biochemische Labor und hat – wie sein Kollege Marcel Delépine – eine wichtige Position in der Französischen Chemischen Gesellschaft inne. Der Sorbonne-Professor hat Einfluss auf den internationalen Wissenschaftsbetrieb, wo in den 1920er-Jahren antideutsche Parolen zum normalen Ton gehören. Dass Bertrand in diesen Chor nicht einstimmt, motiviert Carl Neuberg, eine Bresche für den wissenschaftlichen Austausch mit Frankreich zu schlagen. Er lädt Bertrand nach Berlin-Dahlem in sein Institut für Biochemie ein. Als nach 1918 die Waffen schweigen, versuchen deutsche Forscher, wieder Zugang zur Scientific community zu finden. Bertrand nimmt Neubergs Einladung an. Er bietet sogar an, seinen Vortrag im Harnack-Haus auf Deutsch zu halten. Wie Neuberg forscht er über Enzyme und ihre gerade erst bekannt werdenden Wirkungen.

 
loading content